12. Februar 2013

Anna Tyshayeva "Goldberg-Variationen von Bach und Klavierstücke von Brahms!"

In der Reihe "Weltklassik am Klavier!" präsentiert Anna Tyshayeva ihr Programm "Goldberg-Variationen von Bach und Klavierstücke von Brahms!" Anna Tyshayeva nimmt ihre Zuhörer mit auf eine erlebnisvolle Reise in die Welt der Spätwerken von Bach, Brahms und Cesar Franck.

Die „Aria mit dreißig Veränderungen“ - bekannter als „Goldberg-Variationen“ – bilden einen Meilenstein der Klavierliteratur. Umrahmt wird der kunstvolle Variationszyklus von einer in sich gekehrten Aria, zwischen der 30 Variationen von unterschiedlicher Form, Spieltechnik und klanglicher Vielfalt stehen. J.S.Bach, der Großmeister der Barock, schrieb die „Goldberg-Variationen“ mit 56 Jahren. Fast 150 Jahren später - zur Zeit der Spätromantik - schrieb der 60-Jährige Johannes Brahms die Klavierstücke op.118 und der 62-Järige Cesar Franck „Präludium, Choral und Fuge“. Diese Meisterwerke spiegeln die Weisheit, Lebenserfahrung und Menschlichkeit der Komponisten wider und begeistern durch höchste Kompositionskunst, Klarheit der Musikformen, Intensität der Gefühle, Leidenschaft und magische Schönheit.




Anna Tyshayeva wurde in Odessa/Ukraine geboren. Zunächst studierte sie am Musikgymnasium für Hochbegabte und am staatlichen Konservatorium ihrer Heimatstadt bei Prof. Nikolaj Kryzhanovsky. Nach ihrem Wechsel in die BRD führte sie ihre künstlerische Ausbildung an der Frankfurter Musikhochschule in der Klasse von Prof. Irina Edelstein fort. Nach ihrem Abschluss war sie Studentin der Fortbildungsklasse an der Musikhochschule Nürnberg bei Prof. Wolfgang Manz und der Solistenklasse bei Leonid Dorfman an der Musikhochschule Trossingen. Für die Intensität ihres Ausdrucksvermögens, ihre natürliche und unverkrampfte Musikalität und spieltechnische Eleganz wurde sie sowohl in der Presse hoch gelobt als auch von Jurys renommierter Wettbewerbe dafür ausgezeichnet. Die in Frankfurt am Main lebende Pianistin ist eine international konzertierende Solistin und Kammermusikerin und regelmäßig Gast renommierter Konzertreihen und Musikfestivals.

Termine und weitere Informationen: info@weltklassik.de, www.weltklassik.de