4. Februar 2013

Alexander Vorontsov - "Ein Stern geht auf"

In der Reihe „Weltklassik am Klavier!“ präsentiert Alexander Vorontsov unter dem Titel „Weltklassik am Klavier – Ein Stern geht auf" ausgewählten Werke von Mozart, Beethoven, Schumann, Debussy und Liszt.

Das Konzert beginnt mit Mozarts Sonate in F-Dur, einer frischen, fröhlichen Sonate, die im 1. Satz sehr an eine Oper erinnert. Über einen innigen 2. Satz aus Dur- und Moll-Wechseln und einem virtuosen dritten Satz geht es über in den zweite Band der Images von Claude Debussy, jedes der drei Werke mit einem anderen Charakter voller Farben und Facetten. Es folgt Schumanns Beethoven-Exercices, ein Werk, das erst vor wenigen Jahren wiedergefunden und veröffentlicht wurde und Variationen über das 2. Thema aus Beethovens 7. Sinfonie beschreibt. Nach einer Pause wird in die Pathétique-Sonate Beethovens übergeleitet, einer sehr emotionalen, aufbrausenden Sonate mit einem gesangvollen 2. Satz. Zum Abschluss geht es in die philosophische Dante-Sonate Liszts, die von Dantes "Göttlichen Komödie" handelt.





Der 16-jährige Alexander Vorontsov ist mehrfacher Preisträger von „Jugend musiziert“ auf Landes- und Bundesebene, absolviert ein Frühstudium als Pianist an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover im IFF (Institut zur Frühförderung junger Hochbegabter) und hat bereits Meisterkurse bei Persönlichkeiten wie Prof. Bernd Goetzke, Prof. Mischouk (St.Petersburg) sowie Hinrich Alpers belegt.

Termine und weitere Informationen: info@weltklassik.de, www.weltklassik.de