11. Juli 2012

Daniel Röhm „Lieder von Schubert - Requiem von Mozart“

In der Reihe Weltklassik am Klavier präsentiert Daniel Röhm – Preisträger des Music Competition Maria Canals in Barcelona – sein virtuoses Programm „Lieder von Schubert – Requiem von Mozart“.

Daniel Röhm eröffnet sein Programm mit der dramatischen a-Moll Sonate KV 310 von Mozart, die während seiner Parisreise – bei der er seine Mutter verlor – entstand. Sie weist mit ihren heroischen und orchestral anmutenden Klängen schon auf Beethoven hin und antizipiert durch den freien Mittelteil romantisch anmutende Seelenzustände. Mit bekannten, von Liszt transkribierten Schubert-Liedern – von denen das Ave Maria sicherlich das bekannteste und auch schönste ist – setzt sich das Programm fort.

Fast jeder kennt es – das „Confutatis Maledictis und Lacrimosa“ aus Mozarts großartigem Requiem. Die selten zu hörende Transkription von Franz Liszt präsentiert Röhm nach der Pause. Den fulminanten Höhepunkt und Abschluss des Konzertes bildet Schuberts phantastische G-Dur Sonate, D 894 – heute bekannt als Fantasie-Sonate -, in der Schubert als musikalischer Poet Herrlichkeit mit Melancholie zu einem klanglichen Meisterwerk vereint.

Virtuos kombiniert Röhm technische Brillanz mit einem hohen Maß an Einfühlsamkeit, die ihn selbst feinste Nuancen erspüren und zum Ausdruck bringen lässt. Mit diesem unverwechselbaren Interpretationsstil verleiht er selbst bekannten Kompositionen ganz neuen Reiz und gesteigerte Ausstrahlungskraft.


Daniel Röhms außergewöhnliche musikalische Begabung zeigte sich bereits im frühen Kindesalter. Schon während der Schulzeit begann er seine Ausbildung als Pianist und studierte im Anschluss an der Musikhochschule Lübeck. Nach seinem Abschluss mit Auszeichnung, rundet er sein Können seither in zahlreichen Meisterkursen ab.

Er hatte bereits Konzertengagements mit verschiedenen bekannten Kammer- und Symphonieorchestern und ist Preisträger etlicher renommierter nationaler und internationaler Wettbewerbe, u.a. des International Music Competition Maria Canals in Barcelona, vom Internationalen Franz Liszt-Wettbewerb in Weimar und von der Mozart-Stiftung in Stuttgart.

Seine preisgekrönten CD-Veröffentlichungen der letzten Jahre setzt er in diesem Jahr mit einer Soloeinspielung von Werken von Ernst von Dohnányi beim Label cpo fort.

Termine und weitere Informationen: info@weltklassik.de, www.weltklassik.de