31. Januar 2013

Meryem Natalie Akdenizli "Beethovens Waldsteinsonate und Liszts Totentanz – eine musikalische Zeitreise!“

In der Reihe "Weltklassik am Klavier!“ präsentiert Meryem Natalie Akdenizli ihr Programm „Beethovens Waldsteinsonate und Liszts Totentanz – eine musikalische Zeitreise!“.

Die junge Künstkerin (ent-)führt ihre Zuhörer auf eine wunderbare Zeitreise durch die Epochen. Virtuos präsentiert sie ausgewählte, bekannte Kompositionen und bereichert ihr Programm mit wissenswerten, spannenden und manchmal auch höchst amüsanten Erzählungen.




Beginnend mit dem Meister des Barocks eröffnet Meryem Akdenizli ihr Programm mit Bachs Toccata in C-Dur, die von formaler Freiheit und dem Ausdruck der Spielfreude gekennzeichnet ist. Weiter geht die musikalische Reise in die Klassik. Als repräsentatives Werk dieser Epoche präsentiert Akdenizli die bekannte "Waldstein-Sonate" von Ludwig van Beethoven, die dieser seinem Freund und Förderer Graf Ferdinand Ernst von Waldstein widmete.

Nach der Pause geht es weiter zur Epoche der Romantik. Den Auftakt setzt Maurice Ravels “Alborada del Gracioso”, dem virtuosesten und musikalisch anspruchsvollsten Werk aus seinem bekannten Werk “Miroirs”. Furios endet das Konzert mit dem „Totentanz“ von Franz Liszt – einer einzigartigen Verbindung der musikalischen Umsetzung eines Totentanzes und der bekannten Thematik des „Tages des Zorns“ – „Dies Irae“.

Termine und weitere Informationen: info@weltklassik.de, www.weltklassik.de