21. April 2013

Torakusu Yamaha (1851-1916)

Der Erfolg von Yamaha ist auf die Detailliebe, der Handwerkskunst und dem Forschungsdrang seines Gründers zurückzuführen. Torakusu Yamaha, eigentlich gelernter Uhrmacher und Experte für die Instandsetzung medizinischer Geräte, reparierte 1887 in einer Grundschule im japanischen Hamamatsu ein Harmonium. Einige Dinge am Instrument hielt er für verbesserungswürdig, was ihn zur Entwicklung eines eigenen Harmoniums führte. 


Torakusu Yamaha

Nach monatelanger Tüftelei schnallte sich Yamaha seinen Prototypen auf den Rücken und machte sich zu Fuß auf den Weg ins gut 250 Kilometer entfernte Tokio. Im dortigen Konservatorium konnte er die Mitglieder von seinem Instrument zwar nicht überzeugen, doch half ihm die Kritik, am Ende ein Harmonium zu schaffen, das sich mit großem Erfolg verkaufte. Anfang des 20. Jahrhunderts startete Yamaha dann die Produktion von Pianos und Flügeln.